Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Fachbereich 3


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Laufende Forschungsprojekte

NeWeLe

Das Projekt „(Neue) Wege in den Lehrerberuf – Zugang zum Lehramtsstudium für berufsbildende Schulen für nicht-traditionell Studierende“ zielt darauf ab, Fachkräfte aus der ländlichen Weser-Ems-Region zu gewinnen und sie durch ein Studium an der Universität Osnabrück zum Lehramt an berufsbildenden Schulen zu qualifizieren. Dazu richten sich die Historisch-Ökologische Bildungsstätte Papenburg, das Ludwig-Windhorst-Haus Lingen sowie die Universität Osnabrück in Kooperation an Studieninteressierte ohne Abitur und mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Berufserfahrung. Das Blended-Learning-Angebot soll den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, wissenschaftlich fundierte Kenntnisse über die Grundlagen gelingender Lehr- und Lernprozesse in beruflichen Kontexten, über Organisationsstrukturen der beruflichen Bildung sowie unterschiedliche Modelle didaktischen Handelns zu erwerben und Hemmschwellen in der Nutzung digitaler Medien abzubauen. Das Projekt soll einen Beitrag dazu leisten, alternative Bildungswege zu implementieren, die der Kompensation vormals nicht erhaltener Bildungschancen dienen. Dadurch soll das Übergangsverhalten und damit die Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Bildungsbereichen gefördert werden. Außerdem trägt das Projekt unter dem Aspekt der sozialen Nachhaltigkeit zur Förderung einer nachhaltigen Regionalentwicklung bei.

Einen Videobeitrag über das Projekt finden Sie hier.

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiter: Laura Kupke
Mittelgeber: MWK; gefördert mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF)
Projektlaufzeit: 01.09.2020 - 30.06.2022

Qualifizierung für Nachhaltige Entwicklung in der Milchwirtschaft: QuaNEM

Aufbauend auf den Ergebnissen des Modellversuchs „NaMiTec -Entwicklung eines Aus- und Weiterbildungskonzeptes zur Erhöhung des Beitrages zur nachhaltigen Entwicklung in der Milchtechnologie“ (Laufzeit 05.2018–04.2021, mehr lesen) wird das Projekt „Qualifizierung für Nachhaltige Entwicklung in der Milchwirtschaft – QuaNEM“ zu einem Transfer der in NaMiTec entwickelten Materialien und Konzepte zur berufsspezifischen nachhaltigen Kompetenzentwicklung und zur Förderung der Schlüsselkompetenzen zur Nachhaltigkeit in der beruflichen Qualifizierung beitragen.

Das Transferprojekt QuaNEM spricht die gesamte Milchwirtschaft an und erweitert die NaMiTec-Zielgruppe der Milchtechnolog*innen auf den Ausbildungsberuf Milchwirtschaftliche/r Laborant/in. Im Transferprojekt wird ein Schulungskonzept entwickelt, erprobt und evaluiert, dessen Schwerpunkte und Ziele in der Erhöhung der Ausbildungskompetenz, Erhöhung des Wissens um nachhaltige Entwicklung und deren didaktische Vermittlung, Umgang mit und positive Nutzung der technologischen Entwicklung und der Digitalisierung, Einordnung des eigenen (Ausbildungs-)Handelns in das unternehmensinterne Qualitätsmanagement und in die CSR-(analogen) Berichtspflichten liegen.

„QuaNEM“ stellt eine Möglichkeit für ausgebildete Milchtechnolog*innen und Milchwirtschaftliche Laboranten/innen dar, sich berufsbegleitend weiterzubilden. Diese (Weiter-)Qualifizierung des Berufsbildungspersonal leistet einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung in der Berufsbildung, in der fachpraktischen Arbeit und in der Anleitung der Auszubildenden.

Die bisherigen BBNE-Modellversuche haben die Frage aufgeworfen, wie die Erkenntnisse in die Strukturen der Berufs(aus)bildung langfristig überführt werden können. BBNE ist bislang nur in wenigen Berufsbildern und Ausbildungsordnungen beschrieben. Wir erwarten, dass das QuaNEM-Transferprojekt Antworten auf die Frage nach der Verankerung nachhaltigkeitsorientierter Kompetenzen in die Curricula der Ausbildungsberufe Milchtechnologe/-in und Milchwirtschaftliche/r Laborant/in gibt. Ein Ergebnis kann es also sein, zu einer – auch auf andere Berufe innerhalb des Agrarsektors und ggf. darüber hinaus – übertragbaren Lösung zu kommen, wie BBNE in die Ordnungsmittel der dualen Ausbildung Einzug halten kann.

Am Verbundvorhaben sind mit dem Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum des Instituts für Lebensmittelqualität der LUFA Nord-West in Oldenburg und dem Fachgebiet Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Osnabrück zwei Einrichtungen beteiligt, die bereits das Modellvorhaben NaMiTec- Entwicklung eines Aus- und Weiterbildungskonzeptes zur Erhöhung des Beitrages zur nachhaltigen Entwicklung in der Milchtechnologie gemeinsam durchgeführt haben.

Alle Verbundprojekte der Förderlinie III des Modellversuchsförderschwerpunkts „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung 2015 – 2019 (BBNE 2015 – 2019)“ sind hier zu finden.

Die Förderrichtlinie zur Förderlinie III kann unter diesem <Link eingesehen werden.

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger

Projektmitarbeiter: Mareike Beer, M.A.

Mittelgeber: gefördert vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag und aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektkoordinator des QuaNEM-Verbundprojekts: Dr. Helmut Steinkamp, Institut für Lebensmittelqualität der LUFA Nord-West

Die Beförderung von (Selbst-)Reflexionskompetenz zur Verknüpfung von Theorie und Praxis in der Lehrerbildung – Eine Interventionsstudie mit Lehramtsstudierenden (SeReKo)

Das Verbundvorhaben mit der Universität Oldenburg zielt auf die Beförderung der (Selbst-)Reflexionskompetenz als Scharnier zwischen theoretisch-systematischem und erfahrungsbasiertem, praktischem Wissen in der ersten Phase der Lehrerbildung für berufsbildende Schulen. (Selbst-)Reflexionskompetenz ist als zentrale Dimension professioneller Handlungskompetenz einer Lehrkraft notwendig, um (1) das eigene unterrichtliche Handeln stetig zu verbessern, (2) Unterricht an neue Entwicklungen wie z. B. Inklusion, nachhaltiges Wirtschaften, Digitalisierung, Umgang mit Heterogenität anzupassen und (3) aktiv die schulischen Rahmenbedingungen und darüber hinaus zu innovieren. Hierzu wird ein Seminarkonzept für das Allgemeine Schulpraktikum (B. A.) und das Fachpraktikum (M. Ed.) in einem klassischen Experimental- und Kontrollgruppendesign entwickelt, erprobt und evaluiert. 

Die zugrundeliegende Interventionsstudie greift den Kompetenzbereich des Unterrichtens als Kernaufgabe von Lehrkräften auf und verbindet diesen mit dem Kompetenzbereich des Innovierens. Hierzu nutzt die Studie Möglichkeiten und Potentiale digitaler Medien, indem sie videobasierte Lernsequenzen und Fallbeispiele sowie digitale Tagebücher verwendet, die dazu dienen, in den Praktikumsvorbereitungen die theoretischen Inhalte an komplexe und authentische Handlungssituationen der Praxis zurückzubinden. Während der Praxisphasen regt das Tagebuch die Studierenden mittels offener, gegenstandsbezogener Reflexionsanlässe zu einer Verschränkung von Theorie und Praxis in den berufsbildenden Schulen an. Zeitgleich ermöglichen es die im Tagebuch eingebetteten und inhaltsanalytisch auszuwertenden Reflexionsanlässe in Kopplung mit einem zu konstruierenden Multiple-Choice-Test zum (fach-)didaktischen und bildungswissenschaftlichen Wissen sowie einem Einstellungsfragebogen zur Relevanzwahrnehmung von Studieninhalten, die Wirksamkeit der Interventionsmaßnahme zu evaluieren.

Projektleitung Universität Osnabrück: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiter: Yannik Adam, Inga Allkemper
Mittelgeber: BMBF (Qualitätsoffensive Lehrerbildung)
Projektlaufzeit: 01.03.2020-28.02.2023

DEIN LBS_Campus

Vor dem Hintergrund des bundesweiten Lehrkräftebedarfs an berufsbildenden Schulen, der Zersplitterung der berufspädagogischen Studienprogramme und der diffizilen Praktiken der Lehrkräfterekrutierung sowie der spezifischen Ausgangslage am Standort Osnabrück wird mit dem Vorhaben DEIN_LBSCampus (1) die Durchlässigkeit, (2) die Evidenzbasierung, (3) die Individualität und (4) die Nachhaltigkeit der Studienprogramme zum Lehramt an berufsbildenden Schulen an der Universität Osnabrück hergestellt und weiterentwickelt. Die Gestaltung der Durchlässigkeit zielt auf die Gewinnung berufsqualifizierter Zielgruppen, die akademisch standardisierte Nachqualifizierung von Seiten- und Direkteinsteiger und die Flexibilisierung der universitären Angebotsstrukturen, indem Studienprogramme erweitert, Bausteincurricula entwickelt und Anrechnungs- und Anerkennungspraktiken standardisiert werden. Die Evidenzbasierung knüpft an die am Standort vorhandene berufliche Lehrerbildungsforschung an und umfasst ein standortübergreifend angelegtes Monitoring (Monitor-LBS). Analysiert wird neben strukturellen Daten die professionsbezogene Entwicklung der Studierenden im beruflichen Lehramt im Studienverlauf. Die Befunde werden für die Weiterentwicklung der Inhalte und Strukturen der beruflichen Lehramtsstudiengänge am Standort Osnabrück und in Niedersachsen genutzt und für den bundesweiten Transfer aufbereitet. Der Schwerpunkt Individualität zielt auf eine berufsbegleitende Studierbarkeit der Angebote und die Stabilisierung der Studienverläufe. Zentrales Gestaltungsprinzip ist die Flexibilisierung von Studienangeboten durch Blended-Learning-Angebote und onlinegestützte Mentoringkonzepte. Im Schwerpunkt Nachhaltigkeit wird die Bekanntwerdung der Angebote vorangetrieben und die konsequente interne Qualitätssicherung des Projektes gesichert. Zudem wird die Einrichtung einer Graduiertenschule „Berufliche Lehrerbildungsforschung“ ermöglicht.

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiter: Inga Allkemper, Lisa Bertke, Christoph Porcher, Kristina Trampe
Mittelgeber: BMBF (Qualitätsoffensive Lehrerbildung)
Projektlaufzeit: 01.03.2020 - 31.12.2023

Mehr lesen

Kompetenzentwicklung in der Berufsbildung. Ein internationaler Vergleich zur Planung und Umsetzung von Unterricht in der kaufmännischen Berufsausbildung (CodeVET)

In der internationalen beruflichen Bildungsforschung liegen zunehmend Studien zu den Systemen und
Strukturen beruflicher Bildung vor, wenig bekannt ist jedoch über die didaktische Gestaltung der
Berufsbildung in Schule und Betrieb. Am 01.04.2019 hat das Projekt "Kompetenzentwicklung in der Berufsbildung. Ein internationaler Vergleich zur Planung und Umsetzung von Unterricht in der kaufmännischen Berufsausbildung (CodeVET)" gestartet. Die AG Frommberger der Berufs- und Wirtschaftspädagogik wird zusammen mit den Projektpartnern Universität zu Köln, der Higher School of Economics (Moskau) sowie und den Shanghaier Universitäten, East China Normal University und Tongji University, der Stellenwert und die Ausprägung von Kompetenzorientierung in den Lehrplänen und im Unterricht der kaufmännischen Berufsausbildung in Russland und China vergleichend und mit Referenz zu Deutschland untersuchen. Dieses Wissen mit Blick auf die Lehr-Lern-Prozesse schärft das Verständnis der beruflichen Bildung im internationalen Vergleich. Zugleich kann es der Erklärung unterschiedlicher Leistungsstände in der beruflichen Bildung dienen. Es sind zwei sechsmonatige Forschungsphasen in den Zielländern vorgesehen. Die Universität Osnabrück fokussiert sich im Rahmen des Projektes auf die Feldforschung in Russland. Daher wird die Projektmitarbeiterin Anastasia Goncharova das Curriculum der ausgewählten kaufmännischen Berufe sowie die Lehr-Lern-Prozesse in den berufsbildenden Schulen in Russland untersuchen.

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Anastasia Goncharova
Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Projektzeitraum: 01.04.2019-31.03.2022

Entwicklung eines Aus- und Weiterbildungskonzepts zur nachhaltigen Entwicklung in der Ausbildung in der Milchtechnologie (NaMiTec)

 

Für den Zeitraum 2018-2021 fördert das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Rahmen der Förderrichtlinie III zur Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung das Forschungs- und Entwicklungsprojekt NaMiTec. Im Projekt geht es um die Entwicklung eines Aus- und Weiterbildungskonzepts zur nachhaltigen Entwicklung in der Ausbildung in der Milchtechnologie. Das Projekt wird von der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (AG Frommberger) in Kooperation mit dem Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum der LUFA Nord-West, Oldenburg, sowie mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen, durchgeführt.

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiter: Mareike Beer, M.A.
Mittelgeber: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB)

Lehrkräftebedarf und Bedarfsprognosen im gewerblich-technischen Berufsschullehramt (Lehramtstyp 5)

 

Seit vielen Jahren klagen die Bundesländer, berufsbildende Schulen, Gewerkschaften und Lehrervereinigungen und -verbände über prekäre Missverhältnisse auf dem Berufsschullehrerarbeitsmarkt, insbesondere im gewerblich-technischen Bereich. Der tatsächliche Bedarf an Lehrkräften und das damit notwendige Ausbildungsvolumen können derzeit jedoch nur grob geschätzt werden. Belastbare Prognosen, die das gewerblich-technische berufliche Lehramt fokussieren, liegen bisher nicht vor. Mit dem geplanten Vorliegen soll dieses Defizit aufgegriffen werden. Ziel des Projektes ist es, Aussagen zur aktuellen und künftigen Bedarfslage im gewerblich-technischen Lehramt bundesweit zu generieren.

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Silke Lange
Mittelgeber: Fritz Henkel Stiftung

Studierende im Lehramt an berufsbildenden Schulen in Deutschland. Entwicklungen und Status Quo.

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Silke Lange
Laufzeit: 01.10.2016 - 31.12.2020

Zur Ausgestaltung und den Wirkungen schulischer Praxisphasen im beruflichen Lehramtsstudium.

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Silke Lange
Laufzeit: 01.10.2016 - 31.10.2020

Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung. Ein internationaler Vergleich.

 

Weltweit ist eine Weiterentwicklung der Übergänge zwischen der beruflichen und hochschulischen Bildung zu beobachten. Zugleich wächst das Angebot von Bildungsgängen und Abschlüssen, in denen berufliche und akademische Qualifikationen verbunden und integriert werden. Hierzu werden in dieser Untersuchung interessante Beispiele aus sieben Ländern erarbeitet, mit denen die Übergänge und die Verbindung zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung gefördert werden. Auf der Basis der Beispiele erfolgt ein internationaler Vergleich, einschließlich der Einschätzung der Situation in Deutschland. 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Tatyana Popkova
Mittelgeber: Bertelsmann Stiftung

Quality Development Quality Assurance in TVET (reference to German model) for the programme "Regional cooperation programme to improve the training of TVET personnel in ASEAN countries (RECOTVET)"

Entwickelt wird ein Hintergrundpapier zur Frage der Qualität und Qualitätsentwicklung in der beruflichen Bildung. Hiermit sollen Hinweise für die Weiterentwicklung der beruflichen Bildung, speziell des beruflichen Bildungspersonals, in den ASEAN-Ländern gewonnen werden.

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Fabienne-Agnes Baumann
Mittelgeber: GIZ

Wissenschaftliche Begleitung der BMBF-Förderrichtlinie zur Internationalisierung der Berufsbildung (WB-IBB)

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektkoordinatorin: Fabienne-Agnes Baumann
Projektmitarbeiter: Dr. Janis Vossiek
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.09.2017-30.04.2018 (Sondierungsphase), 01.05.2018-31.04.2022 (Hauptphase)
Projekthomepage:

Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

Zur Ausbildung von Lehrkräften an berufsbildenden Schulen - Befunde und Entwicklungsperspektiven

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Silke Lange
Mittelgeber: Hans-Böckler-Stiftung und Friedrich-Ebert-Stiftung

Länderstudie Südafrika

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.10.2016 - 31.10.2018

European cooperative framework for Dual Learning

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: EU - Erasmus+
Laufzeit: 01.09.2015 - 31.08.2018

Europäische Berufsbildungspolitik

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.10.2016 - 31.10.2017

Länderstudie Deutschland

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.09.2016 - 31.10.2017

Das Curriculum in der Berufsbildung im internationalen Vergleich

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: EU
Laufzeit: 01.10.2012 - 30.09.2017

Wissenschaftliche Analyse hemmender und fördernder Faktoren zur nachhaltigen Implementierung von Bildungsdienstleistungen

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.07.2013 - 30.12.2016

Internationalisierung der Berufsausbildung als Herausforderung für Politik und Betriebe: Eine explorative Studie.

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Hans-Böckler-Stiftung
Laufzeit: 01.11.2014 - 31.12.2015

Governance und Finanzierung von beruflicher Bildung

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.08.2014 - 31.03.2015

Development of pedagogic education in Central Asia (EDUCA)

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: EU
Laufzeit: 01.04.2012 - 30.03.2015

Transnationale berufliche Mobilität - eine explorative Studie zur Umsetzung von betrieblichen Modellen internationaler Berufsausbildung.

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Hans-Böckler-Stiftung
Laufzeit: 01.04.2014 - 31.01.2015

The German Dual System in Brazil. The apprentices’ autobiographical narratives and their decision making process.

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: BMWi/AIF
Laufzeit: 01.10.2011 - 31.12.2014

MILENA

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: Industrie
Laufzeit: 01.04.2012 - 30.09.2013

TraBbi (Transnationale Berufsbildung im deutsch-niederländischen Grenzgebiet)

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektbearbeiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger, Dr. Gerd Busse, Léna Krichewsky
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.05.2010 - 31.03.2013

LOGO - Lernorte im Dialog

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Mittelgeber: EU
Laufzeit: 01.05.2011 - 31.03.2013
Projekthomepage:

Wissenschaftliche Begleitung der Pilotinitiative DECVET - Leistungspunktesystem in der beruflichen Bildung

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiterin: Anita Miolaza
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.01.2008 - 30.06.2012
Projekthomepage:

effekt - verknüpfende Vermittlung von Fach- und Medienkompetenzen

 

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektmitarbeiter: Prof. Dr. Klaus Jenewein, Anja Schulz
Mittelgeber: Bund
Laufzeit: 01.07.2008 - 30.09.2011

The relationship between learning outcomes and VET curricula and learning programmes

Projektleiter: Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Projektbearbeiterin: Léna Krichewsky
Mittelgeber: EU
Laufzeit: 01.01.2009 - 31.12.2009